1912 Am 01.November gründete Peter Jensen an seinem 23.Geburtstag die Firma. Dieses geschah genau an der Stelle, an der auch heute noch der Firmensitz liegt.

Peter Jensen
1920 Erweiterung des bisherigen Eisenwarengeschäfts um den Bereich Ofenbau. Dieses hatte in den folgenden Jahren einen so großen Erfolg, dass sich Peter Jensen dazu entschied, das Ganze als Großhandel aufzuziehen. Da die ca. 200 Ofenbaugeschäfte in Hamburg alle wenig Lagerraum hatten, war die Idee für ihn die logische Schlussfolgerung.
1931 Erweiterung des Großhandelsbereiches durch den Bau der ersten richtigen Lagerhalle, denn es wurde Platz gebraucht. Bis zu 400 Tonnen Ofenrohr wurden pro Jahr verkauft. Diese Halle existiert auch heute noch und ist unter dem Namen "JENSENs LAGERHAUS" sehr bekannt.
1934 In diesem Jahr entschied sich Peter Jensen sich mehr und mehr dem Großhandel zuzuwenden und verkaufte seinen Einzelhandel an einen Mitarbeiter.  
1943 Nach der völligen Zerstörung wird das Firmengelände noch während der Kriegszeiten provisorisch geräumt und kann wieder genutzt werden. In der Übergangszeit wurde ein Notkontor in der Mönckebergstraße eingerichtet. Als Notlager fungierte in der Zeit eine Turnhalle in der Angerstraße. Firmenglände
1952 Einführung unseres zweiten Firmenlogos. Dieses wird bis 1995 seine Gültigkeit behalten. Firmenlogo von 1952-1995
1955 Erweiterung unserer Lagerflächen durch den Bau einer neuen Lagerhalle. Heute finden Sie hier unseren Terminal 1.
1957 Wir verkauften als erste in Hamburg Gasheizgeräte, die wir damals aus Holland importierten.  
1958 Übernahme des Heiz- und Kochgeräte-Großhandels Hauck & Volkmann in Hamburg-Barmbek.  
1965 Übernahme des Heiz- und Kochgeräte-Großhandels Dingler & Voss in Hamburg-Borgfelde.  
  Zusätzlich finden Sie über die "OPA-ZEIT" auch ein Video auf unserem YouTube-Kanal: Video zur Opa-Zeit