VATER-Zeit
Vaterzeit

Wirtschaftswunder

Alles wurde genau untersuchtBetram Peter JensenBertram Peter Jensen, Jahrgang 1927, hatte nicht wirklich das optimale Zeitfenster erwischt. Einen großen Teil seiner Kindheit im Luftschutzbunker zu verbringen, als Luftwaffenhelfer an der Ostfront zu dienen und, statt Schule und Abitur zu machen, dann auch noch in Kriegsgefangenschaft zu gelangen, das ist schon harter Tobak. Doch 1946 kam er zurück, holte alles nach und startete 1952 im väterlichen Unternehmen, an dem er schon 1956 zu 20% beteiligt wurde. Seine erste richtige Organisationsstruktur für PETER JENSEN brachte die Firma weiter nach vorne. Leider erlitt er bald nach dem Tode seines Vaters 1971 einen ersten Herzinfarkt, von dem er sich nie wieder ganz erholte. 1991 hinterließ er die Firma mit 160 Mitarbeitern und 60 Millionen DM Umsatz, Hut ab!

1952 Einstieg ins väterliche Geschäft.
Einführung unseres zweiten Firmenlogos. Dieses wird bis 1995 seine Gültigkeit behalten.
Firmenlogo von 1952-1995
1955 Erweiterung unserer Lagerflächen durch den Bau einer neuen Lagerhalle. Heute finden Sie hier unseren Terminal 1.
1957 Wir verkauften als erste in Hamburg Gasheizgeräte, die wir damals aus Holland importierten.  
1958 Übernahme des Heiz- und Kochgeräte-Großhandels Hauck & Volkmann in Hamburg-Barmbek.  
1963 Bau des Gebäudes an der Borgfelder Straße. Dieses ist heute noch die Heimat unserer Firmenzentrale.
1965 Übernahme des Heiz- und Kochgeräte-Großhandels Dingler & Voss in Hamburg-Borgfelde.  
1977 Auf Messen wird stets beobachtet, wie Bertram Jensen unter Heiz- und Küchengeräten liegt, nur um für seine Kunden alles genau zu prüfen. Warum? Um Hersteller wachzurütteln, damit diese optimale Produkte entwickeln, denn jedes minderwertige Produkt schmälert die Leistung.
1981 Besuch eines Verbandstages mit seinem Sohn Peter in Hamburg.
  Zusätzlich finden Sie über die "VATER-ZEIT" auch ein Video auf unserem YouTube-Kanal: Video zur Vater-Zeit