Startseite » Unser Beitrag zum Umweltschutz

PETER JENSENs Beitrag zum Umweltschutz

Wer findet heute noch eine Zeitung, in der nicht das Thema Umweltschutz angesprochen wird? Der Klimawandel ist längst bei uns in Deutschland angekommen, und es stellt sich die Frage: Werden wir als Land, als Europa, als Erde unsere Klimaziele erreichen? Die Frage bleibt vorerst unbeantwortet. Aber jeder kann einen Teil dazu beitragen, dass wir dem Ziel näher kommen. Und wer, wenn nicht wir, die den Einbau der Energieträger beeinflussen können. Es ist Zeit, umzudenken und mit gutem Beispiel voranzugehen.

PETER JENSEN hat sich bereits auf den Weg gemacht und setzt bei der Ausstattung der 31 Standorte auf moderne Technik. Alle Neubauten sind nach DIN EN 16247-1 geprüft und mit energieeffizienten LED-Leuchten ausgestattet. LED-Leuchten haben gegenüber Leuchtstoffröhren den Vorteil, dass bei der Herstellung auf giftiges Quecksilber verzichtet wird. Zudem wird der Stromverbrauch und die CO2-Emissionen erheblich gesenkt, wodurch PETER JENSEN jährlich 290t CO2 einspart.

Fossile Energieträger wie Erdöl sind begrenzte Ressourcen, die bei der Verbrennung CO2 – und Schadstoffemissionen verursachen. Daher ist die Reduktion des Ölverbrauchs durch den Einbau alternativer Energieträger von großer Bedeutung. PETER JENSEN hat der Ölheizung den Rücken gekehrt und setzt beim Heizbetrieb der Logistik, deren Fläche rund 90.000 m² umfasst, auf modere Wärmepumpenanlagen, Sole/Wasser-Anlagen und Luft/ Wasser- Anlagen, die unter anderem auch zur Warmwassererzeugung dienen. Zum Heizen der Büroräume, Terminals, und Bädershows werden moderne Gasbrennwertgeräte verwendet. Durch den bewussten Verzicht auf fossile Energieträger wird somit in 20 Jahren 1420t CO2 eingespart. Laut dem Wissenschaftsjournal Science führt jede Tonne CO2 zu einem Verlust von etwa 3m² arktischem Eis. Auf PETER JENSEN angewendet bedeutet das, dass jährlich 213m² arktische Eisfläche gerettet werden.

Da bekanntlich der Platz in einer Stadt wie Hamburg rar ist, nutzt PETER JENSEN die großen Flachdächer der Logistikhallen zur Stromerzeugung durch Photovoltaik -Anlagen (PV). Trotz des Hamburger Schietwetters zeigt die PV-Anlage ihre Wirkung, denn es wurden bis heute bereits 2.360.000 KWh Strom produziert. Denn PV- Anlagen produzieren auch bei geringer Sonnenstrahlung emissionsfreien Strom. Hinzu kommt, dass durch die emissionsfreie Einspeisung und die Möglichkeit, mittels Solarspeicher den Strom zu speichern, der Transport von fossilen Brennstoffen entfällt. Photovoltaikanlagen werden hingegen umso umweltfreundlicher, je mehr Photovoltaik installiert ist. Denn jede Photovoltaikanlage verbessert den weltweiten Strommix und sorgt so insgesamt für eine umweltfreundlichere Produktion. Demnach werden nach aktuellen Zahlen bei einem Strommix von 474 g/Co2  pro erzeugter kWh 1.118t CO2 eingespart.

Wir arbeiten mit Mehrwegversandboxen satt mit Kartons

Jede Muffe, jede Schraube in einen extra Karton? Das gibt es bei PETER JENSEN nicht! Vor vielen Jahren hat sich das Unternehmen gegen Kartons entschieden und SHK- Boxen als Mehrwegversandboxen eingeführt. Im Jahr wird rund 450.000-mal Ware in SHK- Boxen ausgeliefert. Vergleicht man das mit einem 2- welligen Karton (60x 40x 35cm und 300g) wären das ca. 135.000 kg Verpackungsmüll, wodurch sich eine jährliche Einsparung von mindesten 198t CO2 berechnen lässt. Das Mehrwegboxensystem bietet den Kunden eine gleichermaßen umweltfreundliche als auch günstige Alternative zu Kartonagen und Einwegkisten.

Auch in dem Bereich der alternativen Antriebstechniken lässt sich PETER JENSEN nicht lumpen. So gibt es bereits vier rein elektrische BMW i3 in der Firmenflotte. Zukünftig werden auch Reisende in den Ballungsgebieten mit E-Fahrzeugen ausgestattet. Außerdem stehen seit zwei weitere E-Fahrzeuge zur besonderen Verfügung für Mitarbeiter ohne Firmenfahrzeug zur Verfügung gestellt.

Um zu verhindern, dass für ein paar SHK- Boxen ein großer LKW losfährt, liefert PETER JENSEN in Hamburg Kleinaufträge mit E-Scooter aus. Des weiteren bewegen sich die Küchentischler mit den neuen Ford Hybrid Sprintern Klimaneutral durch Hamburg. Klimaneutral bedeutet in dem Zusammenhang, dass durch das Fahrzeug die Menge an klimaschädlichen Gasen in der Atmosphäre nicht erhöht wird. PETER JENSEN ist es ein Anliegen, dass das Bewusstsein für den Klimaschutz auch an die Mitarbeiter weitergetragen wird. Daher bietet das Unternehmen die Möglichkeit, dass Mitarbeiter mit eigenem E-Fahrzeug bis Ende 2021 kostenlos auf der Arbeit tanken können. Dazu wird eine Ladesäule bereitgestellt. In Itzehoe ist bereits die erste Ladesäule eingerichtet und die ersten Mitarbeiter sind auf den Zug aufgesprungen und tanken kostenlos direkt vor der Tür.

Wir bleiben mobil mit E-Mobilität

Umweltschutz ist ein Prozess und keine Aufgabe für ein Jahr. Durch die bereits integrierten Maßnahmen spart PETER JENSEN 21.200t CO2 ein, wodurch rund 64.000m² arktischer Eisfläche gerettet wird. Für die Zukunft ist es PETER JENSEN ein Bestreben, an all diese Maßnahmen anzuknüpfen und das Klimaschutzengagement über die Unternehmensgrenzen hinauszutragen, um somit das Bewusstsein innerhalb der Lieferkette zu wecken. Tätig sein – und durch kleine Veränderungen großes bewirken, so lautet das Kredo!