BÄDERWIKI

Bodenebene Duschflächen

Startseite » Bodenebene Dusche

Tipps für bodengleiche Duschen

Die bodengleiche Dusche liegt klar im Trend. Dabei muss der Nutzer sich entscheiden, ob er zu einem gefliesten Bodenbelag oder einer Duschwanne greift. Dabei ist häufig nicht nur die Größe des Badezimmers entscheidend, sondern auch der Hygieneaufwand.

Bei PETER JENSEN finde Sie die passende und beste Lösung, ganz nach Ihren Vorstellungen. Dabei lassen wir Sie nicht alleine: Unsere Fachberater begleiten Sie durch die Gestaltung Ihres Badezimmers und arbeiten mit einem Handwerker Ihrer Wahl eng zusammen, um Ihren Wünschen und Vorstellungen gerecht zu werden. Denn oft sind es die kleinen Dinge im Leben, die für einen die größte Bedeutung haben.

Individualität – Anpassung an Ihren Geschmack

An Individualität und Persönlichkeit haben die gefliesten Duschen hier die Nase vorn. Ein durchgefliester Duschbereich, in Abstimmung mit der Ausstattung des Badezimmers, bietet große Gestaltungsfreiheiten. Die Auswahl von Duschwannen/Duschtassen beschränkt sich lediglich in Form, Größe und Farbe und wird häufig vom Hersteller vorgegeben.

Wenn Sie ein besonderes Augenmerk auf Einzigartigkeit und Individualität legen, sollten Sie eine geflieste Dusche in Betracht ziehen. Jedoch können auch Duschwannen/Duschtassen mit ihrer Form-, Größe- und Farbvielfalt Ihr Badezimmer das gewisse Etwas geben.

Reinigung – Hygiene zur Lasten des Designs

Die Hygiene spielt im Badezimmer eine große Rolle. Der TÜV Rheinland hat in einer 2012 veröffentlichten Studie die Hygiene von emaillierten Duschflächen gegenüber gefliesten Duschen getestet. Dabei ist, nachdem Putzen einer emaillierten Duschtasse 94 % des Schmutzes und bei einem gefliesten Duschbereich nur 76 % aller Verschmutzungen beseitigt worden. Eine große Schwachstelle sind dabei die Fugen, in der sich Schmutz und Keime sammeln.

Fliesen hingegen sind leichter zu reinigen, mit Ausnahme der Fugen. An diesen finden Haare, Wasser, Schmutz oder Hautschuppen guten halten und lassen sich nicht “wegschwemmen”. Die Reinigung sollte daher nicht mit aggressiven Reinigungsmitteln erfolgen, da diese die Fuge angreifen und diese dadurch schnell brüchig oder porös wird.

Emaillierte Duschwannen/Duschtassen sind hingegen eine gute Alternative. Sie besitzen keine Fugen und geben Schmutz wenig Halt. Sie überzeugen mit einem optimierten Material, welches sich leicht an die Hygieneeigenschaften des Badezimmers anpasst. Bei der Reinigung der Duschwanne/Duschtasse sollte ebenfalls kein aggressives Reinigungsmittel verwendet werden, da dieses die Oberflächen angreift.

Langlebigkeit – tägliche Abnutzung

Ob Duschwanne/Duschtasse oder eine geflieste Dusche: Beide Varianten können auch noch nach mehreren Jahrzehnten gut aussehen. Durch die häufige Nutzung müssen die Oberflächen einiges aushalten. Damit sie auch noch nach mehreren Jahrzehnten schön aussieht, sollte die Oberfläche keine Schäden aufweisen. Grundsätzlich sind geflieste Duschen und emaillierte Duschflächen sehr robust und haben eine geringe Abnutzung. Jedoch lassen die Fugen die Dusche altern. Die Fugen sind im ständigen Kontakt mit Schmutz, Seife und Wasser. Zudem können aggressive Reiniger die Fugen sogar beschädigen.

Duschwannen/Duschtassen sind zwar äußerst strapazierfähig, der Aufwand für einen Austausch hingegen ist enorm. Dagegen können Fugen ohne großen Aufwand je nach Bedarf ausgetauscht werden. Bei Ihrer Entscheidung sollten Sie daher die eigenen Bedürfnisse in den Vordergrund stellen.

Sicherheit – rutschig oder rutschfest?

Glatte Oberflächen im Duschbereich sind einfacher zu reinigen. Gleichzeitig sind diese, wenn sie nass oder feucht sind, nicht besonders trittsicher. Kinder und ältere Menschen sind daher häufig von Unfällen im Badezimmer betroffen. Daher sollten Sie bei der Planung auch das Thema Sicherheit berücksichtigen.

Um Unfälle im Badezimmer zu vermeiden, spielt die Rutschfestigkeit eine große Rolle. Bei der gefliesten Dusche erzielen Sie mehr Sicherheit, indem Sie auf kleine Fliesen mit mehr Fugen zurückgreifen. Dies steigert die Sicherheit, wirkt sich jedoch zulasten der Hygiene aus.

Durch rutschhemmende Oberflächenveredelungen können emaillierte Duschflächen für mehr Sicherheit beim Betreten sorgen. Diese wirken sich nicht auf das Design aus.

Sowohl Duschwannen als auch geflieste Duschen können mit rutschhemmenden Oberflächen für mehr Sicherheit sorgen. Bei der Entscheidung sollten die Vor- und Nachteile, sowie der eigene Geschmack und die individuellen Bedürfnisse abgewogen werden.

Größe und Form – Anpassung an Ihre Möglichkeiten

Auch beim Thema Größe und Form hat der geflieste Duschbereich einen entscheiden Vorteil: Während Sie die geflieste Duschfläche in jeder beliebigen Größe anfertigen können, sind Sie bei Duschtassen an die jeweiligen Größen gebunden. Diese fangen je nach Hersteller und Modell bei 70 x 70 cm an und enden bei 200 x 100 cm.

Bei sehr kleinen Bädern wirkt ein durchgefliester Fußboden optisch größer als ein abgegrenzter Duschbereich. Zusätzlicher Platz kann durch eine Pendeltür als Duschabtrennung geschaffen werden. Diese wird außerhalb der Duschzeiten an die Wand geklappt, wodurch mehr Platz entsteht.

Kostenfaktor – worauf Sie achten müssen

Wer es schick und individuell mag, für den ist eine geflieste Dusche genau das Richtige. Diese ist allerdings kostspieliger als die Installation einer Duschwanne. Da eine Duschwanne deutlich einfacher zu installieren und abzudichten ist, sind die Einbaukosten überschaubar.

Die Individualität einer bodenebenen, gefliesten Walk-In Dusche spiegelt sich im Preis wider. Der geflieste Duschbereich benötigt durch das Abdichten und Vorbereiten für die Fliesen mehr Zeit. Zudem lassen sich bodenebene Duschbereiche nicht einfach in jedem Badezimmer installieren. Oftmals benötigen sie viel Zeit, Planung, Fachkenntnisse und Erfahrung, um nachträgliche Kosten zu reduzieren.

Wir empfehlen schon vor dem „stöbern“ nach einer neuen Dusche sich ein eigenes Budget festzulegen, sodass Sie sich mit Ihrer Traumdusche nicht übernehmen.

5 Schritte zum neuen Bad

Inspiration

Lassen Sie sich in einer unser BÄDERSHOWS inspirieren. Bei uns finden Sie unterschiedliche Stile, Trends und Technologien. Überzeugen Sie sich selbst und finden Sie heraus, welcher Typ Sie sind.

Budget

Was ist mir in meinem neuen Badezimmer wichtig und was bin ich bereit auszugeben? Mit Hilfe des Budget Rechner bekommen Sie einen Überblick über anstehende Kosten.

Bad-Beratung

Die Bad-Beratung findet in einen unserer BÄDERSHOWS statt. Probieren geht über studieren, lautet das Motto. Jeder Mensch ist anders und hat eine andere Vorstellung von Komfort und Ästhetik.

Bad-Planung

Für eine gelungene und zielführende Beratung nehmen Sie die Pläne gleich mit zum Termin. Dadurch wird die technische Machbarkeit bereits im Vorfeld geklärt.

Umsetzung

Die Umsetzung erfolgt durch Ihren Handwerker. Ihr Handwerker koordiniert und bekommt die Ware so geliefert, das ein reibungsloser und fachgerechter Einbau stattfinden kann.
Unser Serviceangebot

Badplaner

Wir planen gemeinsam Ihr neues Bad

Planen Sie Ihr neues Lieblingsbad ganz einfach und unkompliziert zu Hause an ihrem Computer. Ihrer Kreativität und Gestaltungsfreiheit sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Lediglich die Raumsituationen oder besser gesagt der Bad-Grundriss, die Platzierung der Türen oder auch der Fenster können Sie in Ihrer Planung herausfordern. Nun steht Ihrer Planung und Ihrer Kreativität nichts mehr im Weg. Los geht`s!

Zum Badplaner

Unsere Marken