Startseite » Badheizkörper

Badheizkörper – verschiedene Ausführungen

Nachdem Aufstehen führt der erste Gang häufig ins Badezimmer. Deswegen ist es wichtig, dass in diesem Wohnlichkeit und Komfort herrscht, oder es idealerweise einer kleinen Wellnessoase gleicht.

Ein Badheizkörper kann für viele praktische Anwendungen genutzt werden und spendet zudem wohlwollende Temperaturen. Die Vielfalt an Modellen und Formen garantiert, dass Sie den passenden Heizkörper finden. PETER JENSEN führt mit über 150 Ausführungen, die passenden und qualitativ hochwertigsten Badheizkörper auf dem Markt.

Bei der Auswahl unterstützen wir Sie natürlich gerne. Unser Fachpersonal begleitet Sie durch die Gestaltung ihres Badezimmers und arbeitet mit einem Handwerker Ihrer Wahl eng zusammen, um Ihren Wünschen und Vorstellungen gerecht zu werden.

Badheizkörper – Arten

Badheizkörper werden in drei Gruppen unterteilt. Sie können über Strom, mit Warmwasser oder im gemischten Betrieb verwendet werden.

Der gemischte Betrieb kombiniert dabei Wasser und Strom gleichermaßen.

Elektrische Badheizkörper

Strombetriebene Badheizungen sind geschlossene Systeme, welche mit einer Flüssigkeit gefüllt sind, die als Wärmeträger fungiert. Besonders gut eignen sich elektrische Badheizkörper als Zusatzheizung, zum Beispiel als Handtuchwärmer oder in der Übergangszeit, wenn die Zentralheizung noch nicht in Betrieb ist. In der Regel sind elektrische Badheizkörper in der Anschaffung sehr preiswert und auch die Installation ist sehr einfach gehalten: 

  1. Halterung befestigen
  2. Badheizkörper in die Halterung befestigen
  3. Stecker in die Steckdose
  4. „heizen“

Achten Sie bei der Wahl auch auf die Heiz- und Stromkosten, die im laufenden Betrieb anfallen können. Ein elektrischer Badheizkörper hat im Schnitt 600 bis 1000 Watt. Ist der Heizkörper im Alltag integriert, steigen Verbrauch und Stromkosten schnell an. Installieren Sie den elektrischen Badheizkörper jedoch in kleinen Badezimmer oder Gästebädern, in denen seltener geheizt wird, sind sie eine lohnende Investition.

Ein klarer Vorteil ist außerdem die schnelle und einfache Montage des strombetriebenen Badheizkörpers. Denn für die Funktion ist lediglich ein Stromanschluss notwendig und es müssen keine Heizungsrohre verlegt werden.

Wasserbetriebene Badheizkörper

Wasserbetriebene Badheizkörper sind die am häufigsten gewählte Variante. Über die Zentralheizung (Öl, Gas, Erdwärme, etc.) werden die Heizkörper mit warmen Wasser versorgt und sorgen für ein angenehm warmes Badezimmer.
Mit Ein- oder Zweirohranschlüssen gibt es die Warmwasser-Badheizkörper in vielen Variationen. Bei PETER JENSEN können Sie beim Vor- und Rücklauf zwischen:

  • Mittelanschluss
  • Anschluss rechts oder links
  • Anschluss oben oder unten

wählen.

Dadurch ist die Installation und Montage etwas anspruchsvoller, da der Anschluss an die Heizungsanlage erfolgen muss.
Der Aufwand der Montage spiegelt sich auch im Preis wider: Zwar ist die Anschaffung in der Regel etwas höher, als bei einem elektrischen Badheizkörper, jedoch sind die Kosten im laufenden Betrieb geringer.

Einrohr- oder Zweirohrheizung?

Der Unterscheid zwischen Ein- und Zweirohrheizung besteht bei der Schaltung. Entweder werden diese in Reihe oder Parallel geschaltet: Bei der Einrohrschaltung fließt das warme Wasser nacheinander durch die verschiedenen Heizkörper. Bei der Zweirohrheizung kommt das warme Wasser überall gleichzeitig an und spart Energie.

Achten Sie bei der Wahl der Rohrheizung auf Ihre Heizungsanlage. Besonders in Altbauten zwischen 1975 und 1985 wurden häufig nur Einrohrsysteme verbaut.

Badheizkörper im Mischbetrieb

Im Kombi-Betrieb werden Badheizkörper wahlweise mit Strom oder durch eine Zentralheizung betrieben. Dadurch ist der Betrieb auch außerhalb der Heizsaison gewährleistet.

Warmwasser-Badheizkörper laufen in der Regel nur in der dunklen Jahreszeit, sodass sie im Sommer auf „Sparflamme“ schalten. Um dem entgegenzuwirken und Handtücher auch im Sommer schneller zu trocknen und vorzuwärmen, lohnt es sich, einen Badheizkörper mit Heizpatrone zu beschaffen. Durch die praktische Anwendung können Sie jeweils die beste Lösung im jeweiligen Moment wählen.

Fazit – die passende Heizung fürs Badezimmer

Egal für welchen Heizkörper Sie sich entscheiden: Jedes System versorgt Sie mit tollen Entspannungsmomenten in Ihren vier Wänden. Je nach Bedarf und Anwendung können die einzelnen Badheizkörper das Badezimmer erwärmen und Zusatzfunktionen erfüllen. Wir fassen die Fakten für Sie noch einmal zusammen:

Elektrische Badheizkörper

+ einfache Montage

+ einfache Installation

+ preiswerte Anschaffung

– hohe Stromkosten

 

Wasserbetriebene Badheizkörper

+ geringe Stromkosten

+ Energie sparsam

– schwierige Montage

– teure Installation

– teure Anschaffung

 

Mischbetrieb Badheizkörper

+ Dauerhaftes heizen möglich

+ eigene Steuerung

– teure Anschaffung

– teure Installation

– schwierige Montage

5 Schritte zum neuen Bad

Inspiration

Lassen Sie sich in einer unser BÄDERSHOWS inspirieren. Bei uns finden Sie unterschiedliche Stile, Trends und Technologien. Überzeugen Sie sich selbst und finden Sie heraus, welcher Typ Sie sind.

Budget

Was ist mir in meinem neuen Badezimmer wichtig und was bin ich bereit auszugeben? Mit Hilfe des Budget Rechner bekommen Sie einen Überblick über anstehende Kosten.

Bad-Beratung

Die Bad-Beratung findet in einen unserer Bädershows statt. Probieren geht über studieren, lautet das Motto. Jeder Mensch ist anders und hat eine andere Vorstellung von Komfort und Ästhetik.

Bad-Planung

Für eine gelungene und zielführende Beratung nehmen Sie die Pläne gleich mit zu dem Termin. Damit die technische Machbarkeit im Vorfeld geklärt ist.

Umsetzung

Die Umsetzung erfolgt durch Ihren Handwerker. Ihr Handwerker koordiniert und bekommt die Ware so geliefert, das ein reibungsloser und fachgerechter Einbau stattfinden kann.
Unser Serviceangebot

Badplaner

Wir planen gemeinsam Ihr neues Bad

Planen Sie Ihr neues Lieblingsbad ganz einfach und unkompliziert zu Hause an ihrem Computer. Ihrer Kreativität und Gestaltungsfreiheit sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Lediglich die Raumsituationen oder besser gesagt der Bad-Grundriss, die Platzierung der Türen oder auch der Fenster können Sie in Ihrer Planung herausfordern. Nun steht Ihrer Planung und Ihrer Kreativität nichts mehr im Weg. Los geht`s!

Zum Badplaner

Unsere Marken